FANDOM


Möge das Spiel beginnen ist die erste Episode von der Anime-TV-Serie Jeanne, die Kamikaze-Diebin.

Kurzbeschreibung

...

Handlung

Die Freundinnen Maron und Miyako unterhalten sich über einen Vorfall vom vergangenen Abend. Jeanne, die diebische Elster, hat mal wieder ein Bild gestohlen. Miyako, Tochter eines Polizisten, kann es gar nicht erwarten, der Diebin beim nächsten Mal eine Falle zu stellen. Im Hausflur des Gebäudes, in dem die Freundinnen wohnen, lernen sie Chiaki kennen, der gerade neu eingezogen ist und beide Mädchen nach allen Regeln der Kunst anmacht.

In den Nachrichten wird inzwischen von einem Täter berichtet, der eins der Werke des berühmten Malers Yamakawa mit Farbe besprüht und somit stark beschädigt hat. Der kleine Engel Fin entdeckt, dass der Künstler – besessen von einem Dämon – seine Bilder selbst beschädigt. Dieser Dämon ist von einer finsteren Macht auf die Erde geschickt worden, um alles Schöne zu vernichten – wie zur Zeit der legendären Jeanne d’Arc. Fin weiß, dass Maron die Wiedergeburt der Jeanne d’Arc ist, und nur die kann den Dämon bannen und so die gesamte Menschheit retten.

Inzwischen hat Miyakos Vater seine Männer postiert, um die Gemäldediebin auf frischer Tat zu ertappen. Auch Miyako ist dabei und hat sich eine besondere Falle für Jeanne ausgedacht. Aber die in Jeanne verwandelte Maron durchbricht alle Sperren und entkommt ihren Verfolgern. Der Dämon, der von dem Maler Yanakawa Besitz ergriffen hat, droht herauszukommen und die Menschheit zu vernichten. Gerade noch rechtzeitig gelingt es Jeanne, dies zu verhindern, nicht ohne ein weiteres Bild mitgehen zu lassen. Dann kann sie fliehen. Allein Chiaki scheint ihre wahre Identität erkannt zu haben.


Trivia

  • ...


Galerie